Schulsozialarbeit

Soziale Arbeit in Schule ist ein Angebot der Jugendhilfe direkt in Schule

Ziele der Schulsozialarbeit sind die Förderung der individuellen, emotionalen, sozialen und schulischen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und der Abbau von Benachteiligungen.

Die Schulsozialarbeit ist ein neutraler Ort in der Schule, an dem allen Schüler*innen Hilfen und individuelle Unterstützungen in unterschiedlichen Problemlagen angeboten werden.

Unsere Angebote richten sich insbesondere an Kinder mit sozialpädagogischem Zuwendungsbedarf, der sich aus ihrer persönlichen, familiären oder schulischen Situation ergibt. Die Schwerpunkte schulbezogener Sozialarbeit liegen zum einen in der Früherkennung und Prävention emotionaler und sozialer Problemlagen von Schüler*innen. Des Weiteren fördert sie die emotionalen und sozialen Entwicklungen der Schüler*innen im Gruppen- und Klassenkontext.

Ziele sind die Inklusion in den Schulalltag, die Teilhabe am Schulleben, verbunden mit einer positiven lebensweltorientierten Entwicklung.

Schulsozialarbeit bietet darüber hinaus Beratung und Unterstützung. Sie ist dabei Ansprechpartner für alle Schüler*innen der Schule, sowie deren Eltern. Zu dem ist sie Ansprech- und Kooperationspartner für die Pädagog*innen der Schule.

Die Schulsozialarbeit fördert mit ihrer Kooperation und ihren Angeboten die positive Entwicklung des Schulklimas.

Eine weitere Aufgabe ist die sozialräumliche Vernetzung von Schule mit Institutionen und Projekten im Sozialraum.

Was ist Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit ist ein neutraler Ort in der Schule, an dem allen Schüler*innen Hilfen und individuelle Unterstützungen in unterschiedlichen Problemlagen angeboten werden.

Unsere Angebote richten sich insbesondere an Kinder mit sozialpädagogischem Zuwendungsbedarf, der sich aus ihrer persönlichen, familiären oder schulischen Situation ergibt. Die Schwerpunkte schulbezogener Sozialarbeit liegen zum einen in der Früherkennung und Prävention emotionaler und sozialer Problemlagen von Schüler*innen. Des Weiteren fördert sie die emotionalen und sozialen Entwicklungen der Schüler*innen im Gruppen- und Klassenkontext.

 

Ziele sind die Inklusion in den Schulalltag, die Teilhabe am Schulleben, verbunden mit einer positiven lebensweltorientierten Entwicklung.

Schulsozialarbeit bietet darüber hinaus Beratung und Unterstützung. Sie ist dabei Ansprechpartner für alle Schüler*innen der Schule, sowie deren Eltern. Zu dem ist sie Ansprech- und Kooperationspartner für die Pädagog*innen der Schule.

Die Schulsozialarbeit fördert mit ihrer Kooperation und ihren Angeboten die positive Entwicklung des Schulklimas.

Eine weitere Aufgabe ist die sozialräumliche Vernetzung von Schule mit Institutionen und Projekten im Sozialraum.

Die Angebote der Schulsozialarbeit im Überblick:

Einzelgespräche, Trainings, Begleitung, Förderung von individuellen Fähigkeiten, etc.
Soziales Lernen, Klassenrat, Stärkung des Klassenverbandes, buddY-Projekte, Streitschlichterausbildung, Theater- und Medienprojekte, etc.
Beratung und Unterstützung, ggf. Überleitung in weiterführende Unterstützungsangebote, etc.

Unsere Standorte

Entdecken Sie unsere Standorte für Schulsozialarbeit und Schulstationen.
Für jeden Standort stehen Ihnen Ansprechpartner:innen zur Verfügung, inklusive Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Schulstationen

Ansprechpartner:innen

Schulsozialarbeit

Anita Fischer

Bereichsleiterin
der schulbezogenen Sozialarbeit